Austausch | 2. Netzwerktreffen 2021

In der Vorstellungsrunde, die unter der Leitfrage lief: „Was haben Sie denn mit Demenz zu tun?“ wurde deutlich, dass sich hier engagierte Menschen treffen, für die das Thema Demenz oft nicht nur von beruflicher Relevanz ist.
Dann wurde gemeinsam online der Internetauftritt des Netzwerks besucht. Ziel ist es, eine regionale Suchmaschine zu schaffen, auf der alle Institutionen, die sich den Arbeitsrichtlinien des Netzwerks verbunden fühlen, von Hilfesuchenden gefunden werden können. Sie können sich mittels einer kleinen, attraktiven Seite präsentieren. Auch für alle professionell Tätigen verschafft sie einen Überblick, wer was macht im Kreis, an wen man verweisen kann. Denn keiner kann alles allein.
Den Antrag auf Aufnahme füllt man ab sofort online aus. In Kürze wird hierzu der Zugang verschafft. Die größte Herausforderung ist nun, die Seite zu füllen und dann fortwährend zu pflegen.
Vorgestellt wurde auch die Planung für den 5. Fachtag Demenz, der dieses Jahr ein weiteres Mal in Eltville am Rhein in der Vitos Rheingau stattfinden wird. Zwei Vorträge sind bereits fix: Über das alternde Gehirn wird der neue Chef der Klink, Prof. Dr. med. Dieter F. Braus sprechen, über Diagnostik von Demenz, Oberärztin Dr. med. Antje Kröger. Ideen für weitere Referenten wurden erörtert.