Endlich online – Die Internetpräsenz des Netzwerk Demenz Rheingau-Taunus

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, liebe Website www.netzwerk-demenz-rtk.de!

Wir, die Alzheimer Gesellschaft Rheingau-Taunus e.V. Hilfe zur Selbsthilfe Demenz, freuen uns, dass wir endlich, nach vielen Monaten Vorarbeit, die Internetpräsenz des Netzwerk Demenz Rheingau-Taunus ins World Wide Web hochladen konnten. Sie ist noch jung. Sie muss auf jeden Fall noch wachsen. Sie muss mit Leben gefüllt werden, und sie darf sich weiterentwickeln. Essenziell für die Seite ist, dass möglichst alle Dienstleister des Rheingau-Taunus-Kreises, die dazu beitragen, dass Menschen mit einer demenziellen Erkrankung eine gute Begleitung erhalten, vertreten sind. Und da die weit überwiegende Pflegearbeit von Angehörigen geleistet wird, sollen auch sie hier Angebote zur Entlastung finden.

Wer kann sich auf der Seite mit einer „Mini-Homepage“ platzieren? Sie finden die Kategorien als Kästchen mit passsenden Symbolen versehen gleich auf der ersten Seite. Wozu zählt Ihr Angebot? Sie können auch mehrere Kategorien bedienen. Unter Netzwerkpartner werden finden Sie einen Button, wenn Sie sich für die Aufnahme auf dieser einmaligen Seite bewerben wollen. Aufgenommen haben Sie neben einer kleinen Internetpräsens die Möglichkeit, Veranstaltungen anzukündigen und Berichte dazu zu veröffentlichen. Das machen wir für Sie, und das machen wir kostenlos. Nehmen Sie gerne auch an unseren informellen Netzwerktreffen teil, bei denen es das wesentliche Ziel ist, gute Beziehungen aufzubauen. Denn keiner kann alles allein. Alle Akteure haben schließlich eine Verweisfunktion in der Versorgungslandschaft Rheingau-Taunus. Deswegen lautet das Motto des Netzwerks auch „Alles ist Beziehungen“. Übrigens: Sich als „Netzwerker“ zu bekennen ist ein Qualitätsmerkmal, wie wir finden. Und das gilt unseres Erachtens für alle Professionen oder Institutionen von Ä wie Ärzte über Betreuungsdienste, Krankhäuser und Pflegeheime sowie Kommunen bis hin zu V wie Verein.

Die Alzheimer Gesellschaft Rheingau-Taunus sieht es als einer ihrer wichtigsten Aufgaben an, Netzwerkarbeit zu betreiben und hat deshalb schon ein Jahr nach Ihrer Gründung das Netzwerk Demenz Rheingau-Taunus gegründet. Die lockeren informellen Strukturen, die von mehr oder weniger intensiven Beziehungen getragen wegen, ermöglichen es jeder Institution nach eigenen Möglichkeiten teilzuhaben. Auch von der Krankheit betroffene Menschen und Angehörige haben Bedeutung bei der Arbeit als Experten ihrer selbst. Die Angebote wie Netzwerktreffen, jährlicher Fachtag, kleine Weiterbildungseinheiten, Newsletter und die regionale Suchmaschine werden ehrenamtlich organisiert. Die Alzheimer Gesellschaft Rheingau-Taunus sorgt für die Organisation, das heißt auch für die Finanzierung.

Unsere praktische Erfahrung zeigt, es braucht noch mehr Kompetenzen, Angebote, verlässliche und gut auffindbare Hilfestrukturen bei der Versorgung von Menschen mit Demenz. Eine demenzielle Erkrankung ist eine schwere Erkrankung für die Betroffenen, aber auch in der Herausforderung für ihre Familien und das Sozialsystem. Gut ist es deshalb, dass auf Bundesebene im vergangenen Jahr erstmals eine Nationale Demenzstrategie verabschiedet wurde. Das Land Hessen lässt derzeit ein erstes Hessisches Demenzkonzept erarbeiten. Und wir freuen uns an dieser Stelle erwähnen zu können, dass wir an der Entwicklung beteiligt waren. Abzuwarten ist, wie die Politik entscheidet und wie es umgesetzt wird.

Es ist schön, dass wir alle eine zunehmend längere Lebenserwartung haben, weil wir insgesamt gesünder leben. Das schützt uns dennoch nicht vor einer demenziellen Erkrankung, die das Alter oft mit sich bringt. Leider betrifft diese Erkrankung aber auch jüngere Menschen. Zum Glück bleiben aber auch, so die Statistik, bleiben etwa 60 % der über 90jähirgen von einer demenziellen Erkrankung verschont.

Bringen Sie gemeinsam mit uns Orientierung in die Versorgungslandschaft. Netzwerken Sie mit. Ganz so, wie es Ihnen möglich ist. Wir freuen uns auf Sie!

Sollten sie jetzt noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns. info@alzheimer-rheingau-taunus.de, 06123/7050119.

Der Vorstand